Das Fragment

– Mezzosopran
– Viola
– Klavier

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Das Fragment

  • 1 Mezzosopran
  • 1 Viola
  • Klavier
  • Andante
  • 7′ 20″
  • Text: Uschi Linder
  • Konzert, Unterricht, Wettbewerb

Preis: 13,90

🇩🇪 epubli.de
🇨🇭 lehmanns.ch
🇦🇹 manz.at
🇪🇺 amazon
🌍 A4 PDF

 


Auf CD erschienen bei:
„The next Generation“,
ORF Radio Österreich 1 CD 388


Trainingplaybacks
In den Noten der Druckausgabe findest du auf der letzten Seite den Accesscode für den Service Bereich mit den zugelassenen PDF – Files.

BESCHREIBUNG:

„DAS FRAGMENT“ ist ein Stück für Mezzosopran, Viola und Klavier. Es ist ein Auftragswerk für die ÖGZM (Österreichische Gesellschaft für zeitgenössische Musik) 2001 und wurde im selben Jahr in Wien uraufgeführt.
Der Text stammt von der Lyrikerin Uschi Linder.
Die Wahl der Besetzung ist generell in mittlerer Tonlage, nach dem Vorbild der „Zwei Gesänge für eine Altstimme, Viola und Klavier op. 91, Nr. 1 und 2“ von Johannes Brahms.

In „DAS FRAGMENT“ liefert die Gesangsstimme zwar die Worte des dem Stück zugrunde liegenden Textes von Uschi Linder. Jedoch verbleibt diese in einer Nebenrolle. Die Hauptrolle erhält nämlich die Stimme der Viola. Sie erzählt die Geschichte. Und sie versorgt die Musik mit den eindrucksvollen Bildern des Gedichtes. Zwei Stellen mit Rezitativen unterstützen die Viola dabei.
Das Klavier holt mithilfe des Walzerrhythmus Erinnerungen in die Gegenwart der ‚Erzählerin‘.
Es manifestiert sich ein verklärtes ‚Bild der Vergangenheit‘. Im Schlußteil des Stückes werden einzelne Worte aus dem Gedicht entnommen und neu zusammengesetzt. Ergeben sich dadurch neu ‚gemalte‘ Bilder?
Zumindest der wiederkehrende Walzer läßt dies vermuten. So zeichnet sich tatsächlich ein positives ‚Bild der Vergangenheit‘ ab.

Für die Musiker gibt es in diesem Stück folgende musikalische Herausforderungen:

  • musikalische Ausarbeitung der solistischen Passagen
  • spontanes gegenseitiges Übernehmen von individuellem, agogischem Spiel.
  • Ausgeglichene Intonation zwischen Viola und Mezzosopran

„DAS FRAGMENT“ bringt Freude beim Spielen der schön und eingängig komponierten Melodien. Die zu erzeugende Stimmung überträgt sich leicht auf die Zuhörerschaft.

Im Ablauf eines Konzertes ist diese Komposition gut in der Konzertmitte platziert.

MEHR STÜCKE MIT TRIOS:


Text
An dem Akkord der Melodie
erkenne ich dein Lied.
Wie tröstlich ist so ein Fragment,
ein Teil der übrig blieb.
Erinnerung wird sich bewähren
als Dokument erstarrter Zeit
zu längst versteinerten Gemälden
im Bilderbuch Vergangenheit.

start…


Vorschau

Audio

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail